//Feierliche Eröffnung des Theaterhafens in Oldenburg am 19. Mai 2018

Feierliche Eröffnung des Theaterhafens in Oldenburg am 19. Mai 2018

Große Zirkuswelt mit großer Anziehungskraft – sechs Wochen lang wird nun im Roncalli-Zelt Theater gemacht. Das Gelände am Hafen ist auch ein schönes und außergewöhnliches  Ausflugsziel.

Pünktlich um 11 Uhr durchschnitt Theaterintendant Christian Firmbach am Samstag das Rote Band und der Theaterhafen war eröffnet. Die Ausweichspielstätte des Staatstheaters auf dem ehemaligen Gelände von Rhein – Umschlag übt eine große Anziehungskraft aus. Das Programm über Pfingsten tut ein übriges, viele Besucher auf das Gelände zu locken, in dessen Zentrum ein nostalgisches Roncalli-Zirkuszelt steht. Es ist für die nächsten sechs Wochen die Heimat des Staatstheaters – im Haupthaus am Theaterwall werden in einem dritten Akt die Brandschutzarbeiten fortgesetzt.

Wer das Eingangstor durchschreitet und unter dem mit hübschen Motiven dekorierten Torbogen hindurchläuft, wird gefangen genommen von einer einzigartigen Jahrmarkt Atmosphäre – hervorgerufen durch ein historisches Kinderkarussell des Schaustellers Pascal Raviol. Der arbeitete einst als Pressesprecher für den Circus Roncalli. Und auch Angela Weller, Referentin des Generalintendanten des Staatstheaters, war einmal Pressesprecherin beim Nostalgiezirkus. So kam die Verbindung zustande aus der vor zwei Jahren die Idee entstand, während der Bauarbeiten in einem Zirkuszelt Theater zu machen.

Vorbei am ausgedienten Verwaltungsgebäude, in dem die Theaterkasse untergebracht ist, führt der Weg zu einer Bühne, die direkt unter dem markanten Kran steht und auf der an den nächsten Wochenenden zahlreiche Bands auftreten werden. Im Eingangszelt hat die Theater-Gastronomie eine provisorische Bleibe gefunden und entlang der Kaimauer steht eine rund 100 Meter lange aus Paletten zusammengezimmert Bank, auf denen die Besucher zum Plausch platz nehmen können – Getränke und kleine Snacks gibt es an zwei Ausgaben sowie im Eingangszelt. Zur Eröffnung haben an diesem Wochenende mehrere Streetfood – Anbieter ihre Stände aufgebaut beziehungsweise Wagen abgestellt. Weiter führt der Weg vorbei am Roncalli-Zelt Richtung Rollklappbrücke. Am Ende des Geländes wurde mit 170 Tonnen Sand ein kleiner Beachclub aufgeschüttet, in dem die Gäste in Liegestühlen ein Sonnenbad genießen können.

Eine herrlich phantastisch gelungene Symbiose aus Theater, Beachclub und Circus. Schade nur das es nach 6 Wochen wieder abgebaut wird.

2018-05-21T17:26:15+00:00